Gernsbach – Pflasteräcker 28


WOHNKONZEPT
Der Neubau in Gernsbach umfasst 8 Wohneinheiten und entsteht in bester Lage, nur wenige Gehminuten von der schönen Murg entfernet, auf einem ca. 1.000m² großen Grundstück. Der ruhige und idyllische Bauplatz liegt unmittelbar an grünen Wiesen und Wäldern.
Das Gebäude platziert sich im nordöstlichen Teil des Bauplatzes und ermöglicht somit eine Ausrichtung der Aufenthaltsräume in Richtung der Gärten bzw. Balkone die sich im Südwesten angliedern. Die zwischen 107 und 125m² großen Wohnungen verteilen sich auf insgesamt drei Ebenen und sind alle durch einen behindertengerechten Aufzug zu erschließen. Über einen kurzen Weg gelangen Sie von der Straße aus zu den Hauseingängen im Norden oder Sie stellen Ihr Fahrzeug auf einem der 18 großzügigen Tiefgaragenstellplätze ab und können über das Untergeschoss trockenen Fußes in Ihre Wohnung gelangen.

Die sich derzeit in der Planung befindlichen Wohnungen bieten individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Zum jetzigen Planungsstand sind die Grundrisse vielseitig veränderbar. Falls gewünscht, ist eine ausführliche, kostenlose Beratung durch den Architekten möglich.

Die energiesparende und zukunftsorientierte Ausführung als KfW-Effizienzhaus 55 bietet den Käufern neben einer fast autarken Energieerzeugung auch eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit.
Das Energiekonzept beinhaltet Photovoltaik-Solarzellen (Stromerzeugung) auf dem Dach. Gleichzeitig dient eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung zur Energieeinsparung. Da die Wärmepumpe im Sommer zum Kühlen genutzt werden kann, haben Sie zusätzlich eine sanfte Klimaanlage. Die Resultate dieses Energiekonzeptes hängt natürlich von den Gewohnheiten des Nutzers ab. Eine Familie mit zwei Kindern und bei einer Raumtemperatur von 20°C wird so gut wie autark die Energie erzeugen. Darüber hinaus wird noch 30 - 40% des normalen Stroms kostenlos erzeugt.
Die Ausführung als KfW-Effizienzhaus 55 wird von einem zugelassenen Energieberater überprüft und abgenommen.


LAGE
Die idyllische Kleinstadt Gernsbach ist der historische Hauptort des unteren Murgtals im baden-württembergischen Landkreis Rastatt, in unmittelbarer Nachbarschaft zur berühmten Kurstadt Baden-Baden.

Erlebnis pur erwartet Sie in der alten Amtsstadt an der Murg mit den Stadtteilen Scheuern, Staufenberg, Lautenbach, Obertsrot, Hilpertsau und Reichental mit Kaltenbronn. Die „Perle des Murgtals“, wie Gernsbach auch genannt wird, blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Eindrucksvolle Baudenkmäler in der historischen Altstadt zeugen vom Reichtum vergangener Tage. Vom Alten Rathaus, dem wohl bekanntesten und schönsten Gebäude des Murgtals, geht es hinüber zum Marktplatz, der mit seinen Bistros und Cafés zum Verweilen einlädt.
Auch ein Gang durch den Katz‘schen Garten, ein Barockgarten mit einzigartigem Pflanzenreichtum ist ein besonderes Erlebnis. Erholung und Ruhe finden die Besucher auch im wildromantischen, rund 54.000m² großen Kurpark, wo es an lauen Sommerabenden auch erstklassiges Open-Air-Theater zu sehen gibt.

Die Wohnbebauung im Baugebiet „Pflasteräcker Ost“ liegt im nordwestlichen Teil von Gernsbach in einem ruhigen Wohngebiet. Die Umgebungsbebauung zeichnet sich hauptsächlich durch ein- bis zweigeschossige Ein- oder Zweifamilienhäuser aus. In direkter Nachbarschaft liegt eine ruhige rehabilitationsmedizinische Klinik.
Auf Grund der hervorragenden Infrastruktur ist eine Nahversorgung über alle notwendigen Einrichtungen für den täglichen Bedarf der Bewohner gewährleistet. Sowohl mit dem Auto als auch zu Fuss können alle Besorgungen in der direkten Umgebung gemacht werden. Ebenso ist eine kurze Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel Bestand, sowie an die Autobahn und Bundesstraße über welche die Innenstadt von Baden-Baden innerhalb weniger Fahrminuten erreicht werden kann.
Nur wenige Schritte entfernt findet sich die schöne Murg und die Wiesen, Felder und Wälder machen Lust auf kleinere Spaziergänge von der Haustür ab.


ENERGIEKONZEPT
WARUM ENERGETISCH BAUEN?
Das Klima ist im Wandel weil große Mengen an CO2 die Erdatmosphäre aus dem Gleichgewicht bringen. Die Vorräte an fossilen Energieträgern sind begrenzt und die Bedeutung an erneuerbaren Energien wird dadurch immer wichtiger. Vor allem die Einsparung im Gebäudebereich spielt eine ungemeine Rolle, denn hier werden 40% des gesamten deutschen Energiebedarfs verbraucht.

Angesichts dessen ist klar: Energiesparen und Klimaschutz sind wesentliche Leitlinien für zukünftiges Bauen. Außerdem macht ein energetisches Konzept ein Haus unabhängiger von den immer knapper und damit teurer werdenden Ressourcen.

KFW-EFFIZIENZHAUS
Die Bezeichnung KfW-Effizienzhaus steht für einen sehr niedrigen Energiebedarf. Ausgangspunkt sind die Vorgaben der gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV). Jedoch sind die KfW-Effizienzhaus-Standards noch ambitionierter als die Vorgaben der EnEV. Bei einem KfW-Effizienzhaus 55 liegen die Werte 45% unter EnEV 2009-Neubauniveau.
Der Vorteil, wer an den richtigen Stellen investiert, erhält die Ausgaben in Zukunft vielfach zurück. Das Geld, das ins Energiesparen gesteckt wird, macht sich bei steigenden Brennstoffpreisen bald bezahlt. Außerdem können Sie mit einem KfW-Effizienzhaus nicht nur Energiekosten sparen, ein KfW-Haus bedeutet auch Werterhalt und Wohnkomfort.

FINANZIERUNGSPROGRAMM
Die Bundesregierung unterstützt den Neubau oder Ersterwerb einer energieeffizienten Immobilie mit einer attraktiven Förderung. Die Ausführung eines Neubaus als KfW-55-Haus bietet für den Käufer zum Beispiel attraktive Finanzierungsmöglichkeiten durch die KfW Bankengruppe. Durch das Programm ,Energieeffizient Bauen‘ erhalten Käufer zinsverbilligte Kredite mit langen Laufzeiten, eine tilgungsfreie Anlaufphase und Tilgungszuschüsse. Zusätzlich zur Zinsverbilligung kann bei einem KfW-Effizienzhaus 55 ein Teil der Darlehensschuld erlassen werden.
Darüber hinaus ist die Förderung flexibel kombinierbar mit anderen KfW-Förderprodukten wie z.B. dem „KfW-Wohneigentumsprogramm.“

Kommentare sind deaktiviert